Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)
Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist der Überbegriff für eine Fehlregulation des Kiefergelenks, der daran beteiligten Muskeln und Knochen. Eine solche Fehlregulation führt zu einer falschen Bisslage der Zähne.

Mögliche Folgen sind unter anderem Schmerzen beim Öffnen des Mundes, Schmerzen in den Kaumuskeln, Verspannungen im Nacken und Rücken, Tinnitus, Kopfschmerzen, Migräne etc.

Um eine Kieferfehlstellung eindeutig zu diagnostizieren, kommt in unserem Partnerlabor der Freecorder® BlueFox zum Einsatz, eine technische Einheit zur Vermessung der Kiefergelenkbahnen. Neben der Empfängereinheit besteht der Freecorder® BlueFox aus einem Aufzeichnungsbogen, der an Ihrem Kopf angelegt wird.

Die Vermessung wird in Echtzeit am Computerbildschirm dargestellt. Präzise Daten zur Kieferposition und den Bewegungsabläufen der Gelenke werden ermittelt und gespeichert. Dieses Verfahren erfolgt berührungs- und schmerzfrei und wird extern in unserem Partnerlabor in Essen durchgeführt.

Gerne informieren wir Sie persönlich zu diesem Thema. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns auf Sie.

Foto: ONEdental e.K. Zahnmanufaktur